Cosmic Station

Auf den Bergen Armeniens, in einer ehemaligen sowjetischen Forschungsstation ergründen eine Hand voll Wissenschaftler den Ursprung kosmischer Strahlung.

Die Aragats Cosmic Ray Research Station in Armenien ist ein Relikt aus der Sovietzeit. In gut 3000 Metern Höhe betreibt eine handvoll übrig gebliebener Wissenschaftler Grundlagenforschung mit kosmischer Strahlung. Das verrückte daran ist die gewaltige Anlage, die früher einmal über 100 Forscher beschäftigte und die heute noch quasi im Originalzustand ist.

Entdeckt habe ich die Cosmic Station durch Zufall, als ich einen Freund begleitete, der mit Skiern vom Berg Aragats abfahren wollte. Weil es mir zu kalt war und die Tour zu anstrengend, wartete ich in dem Haus, dass sich schliesslich als Wohnhaus der Wissenschaftler entpuppte. Ich lernte einige von ihnen kennen und bis mein Freund wieder zurück war, hatte man mir die gesamte Anlage gezeigt. Dieser Ort erinnert an eine 70er Jahre James Bond Kulisse mit rätselhaften Konstruktionen und einer unheimlichen Athmosphäre.

Mir war klar, das meine Fotoreportage von den riesigen Dimensionen, der primitiven Technik und den eindrucksvollen Charakteren leben musste. Das war das Spezielle an diesem Ort und jedes meiner Bilder sollte einen dieser Aspekte zeigen.

Leider hatte ich damals, 2005, kein geeignetes Equipment dabei, vereinbarte aber mit den Forschern, dass ich in einigen Monaten zurück kommen würde. Ich war überzeugt von dem visuellen Potential der Geschichte. Etwa ein Jahr später kehrte ich zurück - diesmal mit der entsprechenden Fotoausrüstung. Die Fotos dieser Reportage entstanden an zwei aufeinander folgenden Tagen im Mai 2006.

Mittlerweile hat ein befreundetes Filmemacher-Paar, Alexander Riedel und Bettina Timm, einen Dokumentarfilm über die "Cosmic Station" gedreht. Meine Fotografien hatten die Beiden dazu inspiriert.

Visual Storytellers on Location